Der Secure Product Fingerprint für die Lebensmittelversorgungskette

So schützen chinesische Landwirte ihre Spezialitäten vor Fälschung und verbessern deren Rückverfolgbarkeit.

Problem

Landwirtschaftliche Spezialitäten aus bestimmten Regionen werden häufig gefälscht. Dies gefährdet das Geschäft lokaler Landwirte und täuscht den Verbraucher. Darüber hinaus ist der Weg der Produkte entlang der verschiedenen Vertriebskanäle für die Produzenten nur schlecht nachvollziehbar. Sie erhalten auch keine direkte Rückmeldung von den Verbrauchern.

Lösung

Gemeinsam mit Bosch.IO hat Zhejiang Chuangji Electronics eine umfassende Lösung entwickelt, die Agrarprodukte mit einer geografischen Angabe im gesamten chinesischen Markt schützen soll. Dazu gehört eine Plattform, mit der Erzeugnisse mithilfe des Secure Product Fingerprint nachverfolgt werden und mit der ihre Echtheit überprüft werden kann.

Vorteile

Der Secure Product Fingerprint von Bosch.IO ermöglicht es Kunden, den Ursprung und die Echtheit eines Produkts auf zuverlässige und einfache Weise zu prüfen. Außerdem bietet er Landwirten einen direkten Draht zu den Verbrauchern und ermöglicht genaue Einblicke in die Lieferkette.

"Diese Initiative ermöglicht es uns, ländliche Gemeinschaften in China aus der Armut zu führen, indem wir den Wert traditioneller Produkte schützen. Wir hoffen, dass wir damit das Problem der Fälschung von landwirtschaftlichen g.A.-Erzeugnissen auf dem heimischen Markt effektiv bekämpfen können."
CHEN Pin Vorstandsvorsitzender von Zhejiang Chuangji Electronics

Regionale Spezialitäten

Weltweit haben landwirtschaftliche Produkte, die als regionale Spezialität gelten, einen hohen Stellenwert. Ihre besonderen Eigenschaften gehen auf die einzigartigen Umgebungsbedingungen und die traditionellen landwirtschaftlichen Methoden zurück, die nur in der jeweiligen Herkunftsregion zu finden sind.

Aus diesem Grund wird der Ursprung solcher Produkte für gewöhnlich auf der Produktkennzeichnung besonders hervorgehoben. Ursprungsbezeichnungen, die eine Assoziation mit der Qualität, dem Ruf oder anderen Eigenschaften eines Produkts erzeugen, werden als geografische Angaben (g. A.) bezeichnet. Die g.A.-Kennzeichnungen werden von Mitgliedern der Welthandelsorganisation anerkannt, einschließlich aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und Chinas. Der Zweck dieser Produktkennzeichnung ist es, eine Irreführung der Verbraucher zu vermeiden und unlauteren Wettbewerb zu unterbinden.

Beispiele für Produkte mit geografischer Angabe

  • Darjeeling-Tee: Eine spezielle Teesorte, die im indischen Distrikt Darjeeling oder in Kalimpong in Westbengalen angebaut wird. Einer der beliebtesten schwarzen Tees der Welt.
  • Champagner: Schaumwein, der aus speziellen Rebsorten hergestellt wird, die ausschließlich aus der französischen Region Champagne stammen.

Hohes Fälschungsrisiko und fehlende Rückverfolgbarkeit

Regionale Spezialitäten sind nicht nur bei Kunden beliebt, sie rufen auch Fälscher auf den Plan. In China sind vor allem lokale Bauern betroffen, die Obst und Gemüse mit geografischer Angabe auf dem heimischen Markt anbieten. Die Bauern stecken viel Arbeit und Mühe in die traditionellen Anbaukulturen, für die ihre Region bekannt ist. Daher ist es für sie von zentraler Bedeutung, die natürlichen Ressourcen zu schonen und den Fortbestand traditioneller Kenntnisse sicherzustellen. Neben Fälschungen leidet ihr Geschäft auch unter fehlender Rückverfolgbarkeit und mangelhaften Mechanismen zur Qualitätssicherung.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat Zhejiang Chuangji Electronics 2020 eine spezielle, digitale Plattform für Landwirte und Verbraucher ins Leben gerufen.

Über Zhejiang Chuangji Electronics

Zhejiang Chuangji Electronics Co., Ltd. wurde 2003 gegründet und hat seinen Sitz in Yongkang, der Hardware-Hauptstadt Chinas. Dieses Technologieunternehmen ist auf die Entwicklung und Herstellung von Vorrichtungen zur Schädlings-/Insektenbekämpfung, Lösungen für den Pflanzenschutz und Pflanzenbau sowie von landwirtschaftlichen IoT-Lösungen spezialisiert. Das Portfolio des Unternehmens umfasst 17 patentierte Produkte, die in China und in über 50 weiteren Ländern vertrieben werden.

Eine digitale Plattform für landwirtschaftliche g.A.-Erzeugnisse

Die Lösung besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist eine multifunktionale Plattform, über die Landwirte ein digitales Zertifikat der geografischen Angabe für ihr Produkt erhalten und ein detailliertes Profil erstellen können. Dieses Profil beinhaltet beispielsweise eine Beschreibung der besonderen Merkmale des Produkts, der spezifischen Anbaumaßnahmen, aller erhaltenen Auszeichnungen und Zertifikate sowie Promo-Fotos und -Videos. Die Online-Plattform speichert auch alle relevanten Aufzeichnungen, die dokumentieren, dass der Herstellungsprozess die behördlichen Bestimmungen des Landes erfüllt. Die zentrale Plattform erleichtert es den Behörden zudem, die korrekten Qualitätskontrollprozesse für landwirtschaftliche Erzeugnisse sicherzustellen.

Der zweite Teil ist der Secure Product Fingerprint – die patentierte Lösung von Bosch zum Schutz vor Plagiaten, die auf Computer Vision und KI-Technologie beruht. Über die Plattform können teilnehmende Landwirte Secure-Product-Fingerprint-Aufkleber bestellen. Diese QR-Codes sind mit speziellen Mikrofeatures versehen, sodass es praktisch unmöglich ist, sie zu kopieren. Die Aufkleber werden dann auf der Produktverpackung angebracht und in der Cloud-Datenbank gespeichert. Jedes Mal, wenn ein Aufkleber gescannt wird, werden die Daten an die Plattform gesendet, sodass sich die Produkte nachverfolgen lassen. So ermöglicht die Plattform die Verfolgung landwirtschaftlicher Produkte über die Produktions- und Vertriebskanäle hinweg.

Wenn das Produkt beim Händler ankommt, kann der Verbraucher seine Echtheit ganz einfach prüfen, indem er den QR-Code mit einer Smartphone-Kamera einscannt. Das System gleicht dann die Daten auf dem Aufkleber mit der Cloud ab, um zu bestätigen, dass das Produkt echt ist und aus einer bestimmten Region stammt.

Funktionsweise

Die Plattform wurde im Juli 2020 ins Leben gerufen. Bis Oktober 2020 waren ihr bereits 18 landwirtschaftliche Betriebe beigetreten, die 15 verschiedene g.A.-Kulturen anbauen – von Ingwer über Weintrauben bis hin zu Wachsmyrte. Chuangji Electronics betreibt die Plattform und stellt die Lösung von der Provinz Zhejiang aus als SaaS für Landwirte und Kunden in ganz China bereit. Landwirte bezahlen für die Nutzung der Plattform eine geringe monatliche Gebühr, die dank staatlicher Subvention niedrig gehalten wird. Für Verbraucher ist die Lösung kostenlos.

Wachsmyrte ist eine regionale Spezialität aus der Provinz Zhejiang (Bild: Bosch.IO)
Eine Kiste mit Wachsmyrte, die mit einem Secure Product Fingerprint mit QR-Code geschützt ist (Bild: Bosch.IO)
Bestätigung der Produktechtheit nach Einscannen des QR-Codes (Bild: Bosch.IO)

Rückverfolgbarkeit für Landwirte, mehr Sicherheit für Lieferkettenpartner

Verschiedene Anreize bringen die Beteiligten an der Lieferkette dazu, den QR-Code von Produkten auf ihrem Weg durch die Vertriebskanäle zu scannen. So können Landwirte den Weg zum Kunden und die allgemeine geografische Distribution ihrer Produkte besser nachvollziehen. Das System lässt sich auch mit dem Fahrzeugortungssystem eines Transportunternehmens verbinden, sodass jederzeit zusätzliche Informationen über den Spediteur und den Produktstandort abrufbar sind. Dank dieser Transparenz treffen Landwirte fundierte Entscheidungen rund um Vertriebsthemen.

Groß- und Einzelhändlern wiederum bietet die Lösung einen zuverlässigen Nachweis des Ursprungs und der Echtheit der Spezialitäten, die sie an den Markt liefern. So können sie ihre Geschäftsreputation schützen.

Ein direkter Draht zwischen Landwirten und Verbrauchern

Der Hauptvorteil für die Verbraucher besteht darin, dass sie sich sicher sein können, genau das zu bekommen, wofür sie gezahlt haben. Nachdem sie den QR-Code mit einem Smartphone eingescannt haben, erhalten Kunden zunächst eine Bestätigung des Produktursprungs. Anschließend gelangen sie auf die Produkt-Website, auf der Landwirte Hintergrundinformationen zu ihren Produkten und deren besonderen Eigenschaften bereitstellen. Hier können die Kunden auch direktes Feedback zur Qualität des gekauften Produkts hinterlassen. Zusammen mit diesem Feedback erhalten die Landwirte die GPS-Koordinaten des Verkaufsorts (sofern der Kunde der Weitergabe seiner Standortdaten zugestimmt hat). Kunden können außerdem Bilder und Videos von Produkten hochladen, mit denen sie nicht zufrieden waren. So reagieren die Hersteller schnell, um ein Problem zu beheben und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Schutz traditioneller landwirtschaftlicher Gemeinschaften

Das Hauptziel der Plattform ist es, den Anbau lokaler, traditioneller Kulturen zu schützen und zu fördern, die Einkünfte der Landwirte zu erhöhen und das wirtschaftliche Wachstum in ländlichen Gemeinschaften anzukurbeln. Im Gegenzug ermöglichen es die Anerkennung und der Schutz von g.A.-Produkten lokalen Gemeinschaften, mehr in den Erhalt bestimmter Eigenschaften des Produkts zu investieren, auf denen ihr Ruf aufbaut. Dazu gehört auch, an den Prinzipien der nachhaltigen Landwirtschaft festzuhalten und Natur und Umwelt zu schützen. Gleichzeitig wird die traditionelle Landwirtschaft profitabler, was der Abwanderung von Arbeitskräften entgegenwirkt und die kulturelle Identität lokaler Gemeinschaften bewahrt.

Der Secure Product Fingerprint ist derzeit in China verfügbar. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie wissen möchten, ob er in Ihrem Land verfügbar ist.