Secure Product Fingerprint

Häufig gestellte Fragen

Auf welchen Technologien baut der Secure Product Fingerprint auf?

Die Lösung basiert auf folgenden zukunftsweisenden Technologien:

  • Computer Vision (Bildvorverarbeitung, Merkmalserkennung und -abgleich etc.)
  • Künstliche Intelligenz (maschinelles Lernen, z. B. SVM/MLP zur Datenklassifizierung und automatischen Schwellenwertbildung)

Wie wird der Schutz personenbezogener Daten gewährleistet?

Der Secure Product Fingerprint umfasst drei große Funktionsbausteine: das Aufspüren von Fälschungen, Produkt-Tracking und Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Die ersten beiden erfordern keine personenbezogenen Nutzerdaten. Diese sind gegebenenfalls nur für das CRM nötig. Die aktuell in China angebotenen CRM-Funktionen entsprechen den landesspezifischen Vorschriften zur Erhebung personenbezogener Daten. Bei konkretem Bedarf an CRM-Funktionen in anderen Ländern werden wir sicherstellen, dass die dort geltenden Gesetze und Richtlinien eingehalten werden.

Wie werden die Daten gespeichert?

Die Daten des Secure Product Fingerprint werden verschlüsselt in der Cloud abgelegt und der Zugriff darauf streng überwacht.

Wie sieht das Preismodell der Lösung aus?

Abhängig vom konkreten Anwendungsfall entstehen Kosten für Erstinstallation, Lizenzen/Labels, Zusatzausrüstung (z. B. Kamera für den Natural Fingerprint) und eine jährliche Wartungsgebühr.

Für den künstlichen Fingerabdruck fallen einmalige Installationskosten abhängig vom geschätzten jährlichen Labelverbrauch an. Der Stückpreis der Labels sinkt mit steigendem voraussichtlichem Jahresbedarf.

Beim Natural Fingerprint umfassen die Gesamtkosten eine Gebühr für die Erstjustierung des Algorithmus sowie die Installation einer Kamera und Lichtquelle an der Produktionslinie. Zusätzlich fällt für jedes im System erfasste Produkt eine Lizenzgebühr an. Diese sinkt mit steigendem Jahresvolumen.

Sowohl beim Artificial Fingerprint als auch beim Natural Fingerprint wird eine jährliche Wartungsgebühr berechnet.

Wie schnell lässt sich die Lösung implementieren?

Beim Artifical Fingerprint dauert es rund einen Monat von der Festlegung Ihrer Anforderungen bis zur Lösungsumsetzung. Der Natural Fingerprint ist nach der Anpassung des Algorithmus und der Ausrüstungsinstallation einsatzbereit. Dies nimmt insgesamt vier bis sechs Monate in Anspruch.

Welcher Kundendienst wird angeboten?

Mit unserem umfangreichen After-Sales-Support gewährleisten wir die verlässliche, hohe Leistung des Secure Product Fingerprint. So ist sichergestellt, dass die Lösung dauerhaft reibungslos funktioniert. Unsere Leistungen reichen von der Wartung bis zum Management der Labels mit erweiterten QR-Codes.

Was hebt den Secure Product Fingerprint von Konkurrenzlösungen ab?

Die Lösung bietet zahlreiche Wettbewerbsvorteile.

  • Zukunftsweisende Technologie: Computer Vision und KI-basierte Algorithmen für die Erkennung von Objekt-Fingerabdrücken
  • Komplettlösung: Aufspüren von Fälschungen, Produkt-Tracking und Kundenbeziehungsmanagement in einem
  • Flexibilität: Zwei Komponenten in einem System für verschiedenste Anforderungen – standardisierter künstlicher und maßgeschneiderter natürlicher Fingerabdruck
  • Wirtschaftlichkeit: Die Labels des Secure Product Fingerprint sind deutlich kostengünstiger als Hologramm- und Laseretiketten und bieten einen hohen Fälschungsschutz.