Netzdienliches Schalten im Verteilnetz

Für mehr Netzstabilität: Dezentrale Anlagen mit einer digitalen Funkrundsteuerung sicher und zuverlässig steuern.

Anlagen noch schneller, sicherer und zuverlässiger steuern

Die Energiewende stellt Verteilnetzbetreiber vor neue Herausforderungen: Strom wird zunehmend dezentral erzeugt, die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch und auch die Zahl dezentraler Verbraucher, wie zum Beispiel Nachtspeicheröfen und Wärmepumpen, steigt. Für Verteilnetzbetreiber wird es dadurch immer schwieriger, die notwendige Netzstabilität zu gewährleisten.

Traditionelle Rundsteuer-Technologien reichen meist nicht aus, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Sei es, weil sich immer mehr elektronisch gesteuerte Geräte im Einsatz befinden oder aufgrund einer unzureichenden Reichweite, Flächenabdeckung, Durchdringung oder Sicherheit. Abhilfe schafft hier eine digitale Funkrundsteuerung, mit der Verteilnetzbetreiber Anlagen sowohl verbrauchs- als auch erzeugerseitig schnell, sicher und zuverlässig steuern können.

Vorteile auf einen Blick

  • Mit nur einem Funksignal schalten Verteilnetzbetreiber eine Vielzahl von Anlagen.
  • Verteilnetzbetreiber schützen ihr Netz besser vor Missbrauch.
  • Die hohe Abdeckung des Pagerfunknetzes gewährleistet, dass Steuerbefehle zuverlässig ankommen.

Die Vorteile einer digitalen Funkrundsteuerung für das Schalten im Verteilnetz

Schalten einer Vielzahl von Anlagen

Mit nur einem Funksignal können einzelne Anlagen oder Gruppen, die aus einer Vielzahl von Anlagen bestehen, geschaltet werden. Das stabilisiert das Netz in kurzer Zeit.

video-360-degrees

Manipulations- und ausfallsicher

Ein integriertes und an höchsten Sicherheitsanforderungen orientiertes System schützt das Netz vor Missbrauch.

Gesteigerte Zuverlässigkeit

Die deutschlandweit hohe Flächenabdeckung, Reichweite und Durchdringung des Pagerfunknetzes sorgen dafür, dass die Steuerbefehle zuverlässig ankommen.

Kontaktieren Sie das Bosch.IO Energy Team

Schreiben Sie uns

Unsere Lösung: StromPager

Um den Anforderungen der Verteilnetzbetreiber gerecht zu werden, hat Bosch.IO zusammen mit dem Mobilfunknetzbetreiber e*Message und IK Elektronik – einem Spezialisten für Hochfrequenz- und Funktechnik – den StromPager entwickelt.

Die Schaltlösung besteht aus Hardware- und Software-Komponenten. Die Anlagen werden mit einer Schaltbox ausgestattet, die Befehle über das Funknetz e*Message empfängt. Die Übertragung der Schaltbefehle orientiert sich an den Standards des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Eine deutschlandweit hohe Flächenabdeckung, Reichweite und Durchdringung des e*Message-Funknetzes sorgen dafür, dass die Steuerbefehle zuverlässig ankommen.

Durch seine CLS-Funktionalität lässt sich der StromPager in intelligente Messsysteme integrieren und bietet damit zwei redundante Kommunikationskanäle. Es gibt also zwei Möglichkeiten, Steuerbefehle an den Strompager zu schicken: entweder über das e*Message-Funknetz, oder über den entsprechenden Kommunikationskanal des Smart-Meter-Gateways – meist Mobilfunk, aber auch Powerline oder DSL.

E-World 2021

Besuchen Sie uns auf dem digitalen Community-Event.

Mehr erfahren