Subscribe Find out first about new and important news
  • Share via email
  • Subscribe to blog alert

Luftqualitäts-Management

Durch aktive Steuerung der Luftqualität die Produktivität am Arbeitsplatz erhöhen und den Wert der Gebäudeinfrastruktur erhalten.

Luftqualitäts-Management

Die Arbeitsumgebung hat einen massiven Einfluss auf unsere Produktivität und Konzentrationsfähigkeit. “Dicke Luft“ senkt die Leistungsfähigkeit und verringert die Produktivität. Eine stetige Überwachung der Raumumgebung ist ausschlaggebend für eine bessere Leistung am Arbeitsplatz. Mit Hilfe IoT-basierter Anwendungen überwachen Gebäudebetreiber Raumparameter und verbessern Arbeitsbedingungen in Büroräumen.

Die Überwachung des Raumklimas verhindert zudem gezielt die Schimmelbildung, ermöglicht das Lokalisieren von Verschmutzungsquellen und senkt die Energiekosten. Dies kann erhebliche Auswirkungen haben, denn in Geschäftsgebäuden entfallen ungefähr 40% des Energiebedarfs auf die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik.

Vorteile auf einen Blick

  • Einblicke ins Raumklima
  • Steigerung der Produktivität von Gebäudenutzern
  • Höhere Energieeffizienz

Die Vorteile von Luftqualitäts-Management

Zufriedenheit und Komfort

Schlechte Luftverhältnisse werden automatisch erkannt und beseitigt, die Mitarbeiterzufriedenheit wird durch verbesserte Luftqualität erhöht

Detaillierte Einblicke

Sensoren und Systeme messen unter anderem die Temperatur und CO2-Konzentration in einem Raum. Gebäudemanager und Mitarbeiter können umgehend reagieren.

Energieeffizienz

Air Quality Management trägt dazu bei, die Energiebilanz des Gebäudes zu verbessern. Gebäudebetreiber können Heizungen, Lüftungen und Klimaanlagen nur bei Bedarf einschalten.

Aktive Steuerung

Durch das gezielte Messen und Analysieren von Parametern wie Feuchte, Temperatur und flüchtigen organischen Verbindungen können Vorhersagen über Schimmelbildung getroffen und präventive Maßnahmen eingeleitet werden. Auch Quellen einer möglichen Feinstaubbelastung können zuverlässig identifiziert und beseitigt werden.

Was bringt mir die Vernetzung von Geschäftsgebäuden?

Mehr über das On-Demand-Webinar erfahren

Gute Luftqualität – erreichbar dank IoT-Lösungen

Luftqualität wird über verschiedene Parameter definiert und gemessen sowie durch verschiedene Systeme beeinflusst. Zur Verbesserung der Luftqualität ist ein ganzheitlicher Ansatz am erfolgversprechendsten. Gebäudemanager erhalten Zugriff auf alle relevanten Informationen, wenn sie Sensoren und Datenquellen mit den Steuerungssystemen unterschiedlicher Hersteller verknüpfen. Folgende Parameter können sie erheben:

  • Raumtemperatur
  • CO2-Konzentration
  • Luftfeuchtigkeit
  • Höhe der flüchtigen organische Verbindungen
  • Feinstaubkonzentration

Die Überwachung von Raum- und Gebäudeparametern ist einfach realisiert – entsprechende Sensoren lassen sich ohne großen Aufwand in ein Gebäude integrieren. Dashboards und Apps visualisieren diese Daten. Bei Bedarf erhalten Gebäudemanager zudem gezielt Benachrichtigungen, Alerts und Empfehlungen zur weiteren Verbesserung ihrer Systeme. So haben Gebäudemanager die Luftqualität ihrer Gebäude immer im Blick.

Kontaktieren Sie das Bosch.IO Building Team

Schreiben Sie uns

Weiterführende Informationen