Subscribe Find out first about new and important news
  • Share via email
  • Subscribe to blog alert

Sichere Arbeitsplätze in Pandemie-Zeiten gewährleisten

Halten Sie eine Handlungsstrategie bereit, um jederzeit Abstandsregeln am Arbeitsplatz sichern und Kontaktsituationen nachvollziehen zu können.

Herausforderungen am Arbeitsplatz in Zeiten einer Pandemie
  • Der aktuelle COVID-19-Ausbruch hat Druck auf Unternehmen ausgeübt. Die Konsequenz waren teilweise und vollständige Büroschließungen
  • Je länger die Pandemie anhält, umso öfter können entsprechende Maßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung notwendig werden.
  • Um eine sichere Rückkehr zur normalen Arbeitsumgebung gewährleisten zu können, können IoT-Anwendungen den Unternehmen helfen, Maßnahmen zur Einhaltung des Mindestabstandes im Arbeitsplatzbereich und in der Fläche, sowie zur Nachvollziehbarkeit von Kontaktsituationen zu ergreifen.

Vorteile auf einen Blick

  • Gewährleistung einer schnellen und sicheren Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • Vermittlung von Sicherheit durch optimale Steuerung der Arbeitsplatzumgebung
  • Verhinderung von nicht nachvollziehbaren Krankheitsausbrüchen am Arbeitsplatz und weiteren Betriebsunterbrechungen

Wie Gebäudebetreiber von dieser Lösung profitieren

Bosch.IO stellt Gebäudebetreibern eine schnell zu implementierende IoT-Lösung bereit, die auf länderspezifische Regularien Rücksicht nimmt, und sowohl eine Reihe intelligenter Gebäudefunktionen, als auch die Vorbereitung auf erneute Krankheitsausbrüche ermöglicht.

Unsere Anwendung für die Sicherung der Abstandsregeln am Arbeitsplatz basiert auf unseren Connected Building Services und kundenindividueller Hardware, wie z.B. Gebäudesensoren, Kameras oder Bluetooth Beacons. Die Beacons können abhängig von länderspezifischen Data Privacy-Regularien in verschiedenen Formen und Größen verwendet werden: kombiniert mit einer elektronischen Schlüsselkarte, einem Schlüsselband oder sogar einem Armband. Für zusätzliche Sicherheit kann das Armband-Beacon die Körpertemperatur in Echtzeit überwachen und bei Fieber einen Alarm senden. Zusätzliche Funktionen können durch den Einsatz von Tischsensoren, Kameras und anderen IoT-Geräten hinzugefügt werden.

Der Schutz persönlicher Daten ist gewährleistet, da die Beacons anonymisiert sind und in der Cloud nur anhand ihrer IDs verfolgt werden. Die Zuordnung einer Beacon-Nummer zu einer bestimmten Person erfolgt außerhalb der Cloud, auf Anwenderseite. Nur autorisiertes Personal hat vollen Zugriff auf die Daten.

Ein zentrales System – sowohl für „normale“ IoT-Anwendungen im Gebäude und für spezifische, Pandemie-bedingte Anwendungen

Dynamische Ortung von Personen sowie Warnungen in Echtzeit, um Abstandsregeln über den Tagesverlauf hinweg sicherzustellen

Leicht konfigurierbare Regeln und Workflows zur Erfüllung Ihrer spezifischen Bedürfnisse und Anpassung an Ihre Geschäftsprozesse

Was bringt mir die Vernetzung von Geschäftsgebäuden?

Mehr über das On-Demand-Webinar erfahren

Unsere Lösung für sichere Arbeitsplätze in Pandemie-Zeiten

Die Lösung von Bosch.IO umfasst die folgenden Funktionen. Der Umfang der Funktionen und der Umsetzungsmöglichkeiten ist jedoch abhängig von länderspezifischen Regularien und kann daher in verschiedenen Märkten variieren.

  • Statische Abstandseinhaltung am Arbeitsplatz: Schreibtischsensoren sorgen dafür, dass zwischen den besetzten Schreibtischen genügend Abstand ist.
  • Dynamische Abstandseinhaltung am Arbeitsplatz: das System ortet Personen im gesamten Gebäude und alarmiert sie, wenn ein vorab festgelegter Sicherheitsabstand – z.B. 1,5 Meter – überschritten wird. Verschieden Arten der Informationen hierbei unterstützt: automatische Durchsagen, blinkendes oder die Farbe änderndes Deckenlicht, Push-Benachrichtigungen über ein Dashboard oder über Mobiltelefone.
  • Sicherheitsprotokolle und -regeln mit automatisierten Warnungen können im System für verschiedene Szenarien, abhängig von Ihren Geschäftsprozessen und in Übereinstimmung mit den landes- oder regionalspezifischen Gesundheitsanforderungen und Datenschutzbestimmungen, erstellt werden.
  • Geofencing von bestimmten Gebäudebereichen gewährleistet zusätzliche Sicherheit dort, wo Sie sie benötigen.
  • Die Überwachung der Personendichte kann dazu beitragen, die Bildung von Menschenansammlungen zu verhindern und gewährleistet, dass sich nur eine bestimmte Anzahl von Personen in einem Meeting-Raum oder der Cafeteria aufhält.
  • Kontaktermittlung: historische Daten können innerhalb von Minuten abgerufen werden, um enge Kontaktpersonen von Virusträgern aufzuspüren. Das System kann anhand der Dauer der Kontaktsituation Kontakte mit hohem und niedrigem Risiko identifizieren.
  • Verhinderung der Übertragung über Oberflächen: auch Personen, die keinen direkten Kontakt hatten, aber das gleiche Equipment benutzt haben, können zurückverfolgt werden.
  • Gezielte Desinfektion: Besprechungsräume, Aufzugslobbys, Büros und andere Gebäudebereiche, die von einem Virusträger besucht werden, können schnell identifiziert und desinfiziert werden, um einen Krankheitsausbruch am Arbeitsplatz zu verhindern.
  • Kontrolle der Verwendung von Mundschutzmasken: KI-Algorithmen können verfolgen, ob eine Maske getragen wird und ob sie korrekt verwendet wird (bedeckt die Nase). Dies erfordert den Einsatz von Kameras. Bosch Kameras können einen Metadatenstrom getrennt vom Videostream bereitstellen, um Datenschutzbedenken auszuräumen.

Kontaktieren Sie das Bosch.IO Building Team

Schreiben Sie uns

Weiterführende Informationen